geändert: 23.10.2013 [Start]

Freibad Neustadt
Nachrichten, Presse, Neuigkeiten 2013

Das war: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004

Das war 2013 ...

PlatzPlatzPlatz
Neustädter Zeitung: Mi., 23.10.2013, S. 11 "Neustadt-Info"
Freibad winterfest gemacht
Saisonende 2013
Fleißige Hände im Freibad: Wäh- rend eine Gruppe die Beete säu- bert, verpassen Rosemarie Linden- berg und Thomas Deike den Bäu- men eine neue Frisur.
Fotos: Gade-Schniete



Saisonende 2013
Neustadt (dgs). Mehr Helfer als sonst - aber längst nicht genug - machten am Samstag das Freibad an der Suttorfer Straße winterfest. "Vornehmlich standen Außenarbei- ten an", erklärte Rosemarie Lin- denberg vom Freibadverein, die dieses Mal sogar alle der rund 200 Vereinsmitglieder schriftlich zum Arbeitseinsatz eingeladen hatte. Es kamen immerhin 15, die mit Motorsägen, Scheren und Harken bewaffnet ans Werk gingen. Heck- en mussten zurückgeschnitten und Beete gesäubert werden.
Nach wie vor investieren die en- gagierten Vereinsmitglieder viel Herzblut in "ihr" Freibad.
Die Besucherzahlen lagen in dieser Saison mit rund 20.000 im grünen Bereich, so dass das Defizit nicht allzu hoch ausfallen dürfte. Unge- wiss bleibt die Zukunft des Bades. So sind Pläne für ein neues Hallenbad in Arbeit, das auch über einen Außenbereich verfügen soll.
Die Kosten von rund 16 Millionen Euro wollen die Wirtschaftsbetrie- be tragen.




PlatzPlatzPlatz
Neustädter Zeitung: Sa., 14.09.2013, S. 3 "Neustadt-Info"
Über 20.000 Besucher - Freibad
beendet morgen die Saison
Saisonende 2013
Die Saison ist vorbei: Frühschwimmer freuen sich schon auf den nächsten Sommer in ihrem Freibad an der Suttorfer Straße.   Foto: Gade-Schniete
Neustadt (dgs). Morgen ist die Saison vorbei - und sie ist gut gelaufen. Über 20.000 Besucher hat dieser Sommer dem Freibad Neustadt beschert. "Das ist eine gute Zahl", zeigt sich Rosemarie Lindenberg zufrieden. Zusammen mit ihrem kleinen Team vom Freibadverein hat sie so ganz nebenbei das über 25 Jahre alte Bad auch noch auf Vordermann
gebracht: Alle Pumpen sind gewartet, die Becken in Schuss und die Außenanlangen gepflegt. Der neu angeschaffte Kassen- automat funktioniert anstandslos.
Nach wie vor hält eine immer größer werdende Gruppe von Frühschwimmern dem Freibad die Treue. Viele von ihnen ziehen jeden Morgen ab 7 Uhr hier ihre Bahnen. Sie verabschiedeten sich
gestern mit einem gemeinsamen Frühstück von der Freibadesaison. "Wir brauchen kein neues Bad", wirft einer von ihnen trocken in die Runde. Auch Rosemarie Linden- berg sieht den Plänen für ein neues Hallenbad - "mit kleinem Freibadebereich" - mit Gelassen- heit entgegen. Für sie ist klar: "Wir machen auch nächstes Jahr wieder auf".




Neustädter Zeitung: Mi., 28.08.2013, S. 21
Freibad: Nachtschwimmen und
Familientag gibt es 2014 wieder
Neustadt (os). Wäre es nach der Freibad- Vorsitzenden Rosemarie Lindenberg gegangen, hätten gern noch ein paar mehr Besucher kommen dürfen - sowohl zum Nachtschwim- men am Freitag als auch zum Familientag am Samstag.
Bei Beleuchtung bot das Bad einen tollen Anblick. "Manche kamen einfach so vorbei, obwohl sie nicht schwimmen wollten und wollten einfach nur die beleuchtete Anlage sehen", sagt Lindenberg. Der Samstag lief dann schon mit deutlich größerer Besucher- zahl.
"Vor allem das Wettrutschen war wieder ein Renner", so die Vorsitzenden des Träger-
vereins. Auch die Spielgeräte im Wasser fanden zahlreiche Abnehmer. 2014 soll es beide Aktionen wieder geben, haben die Ehrenamtlichen be- schlossen.
Nachtschwimmen 2013
Nachtschwimmen 2013

Neustädter Zeitung: Mi., 21.08.2013, S. 4 "Termine"
Nachtschwimmen und
Familientag im Freibad
Neustadt (os). Passend zum für das Wochenende gut prognos- tizierten Wetter können Gäste im Kernstadt-Freibad Außerge- wöhnliches erleben.
Illuminiertes Nachtschwimmen soll die Besucher am Freitag- abend bis 24 Uhr ins Bad locken. Dazu werden nicht nur Poolleuchten zu Wasser gelas- sen, zusätzlich erhellen Fackeln
das sonst eigentlich unbeleuch- tete Freibad.
Hüpfburg, Wettrutschen, Was- serspielgeräte, Beachvolleyball und eine Schatzsuche stehen am Samstag, 24. August, beim Familientag auf dem Programm. Von 9 bis 20 Uhr ist das Freibad geöffnet, während des Tages gibt es auch Kaffee und Kuchen sowie deftiges vom Grill.




PlatzPlatzPlatz
Neustädter Zeitung: Mi., 17.07.2013, S. 2 "Neustadt-Info"
Mit dem Mikrofon in die Sonne
Lokales Bürgerradio sendet live aus dem Freibad
Neustadt (ha). Sommer, Sonne und die scheint bei 27 Grad gnadenlos auf das mobile Studio von "radio leinehertz 106,5". Das hat gestern zum ersten Mal mit dem mobilen Studio aus dem Freibad gesendet. Sechs Stunden gab es heiße Musik und Interviews mit Freibadbesuchern und den Mitgliedern des Freibadvereins. "Eine gelungene Premiere", sagt Studioleiter Henning Lühr, der gerade Jörg Kendziorra und Thomas Deike zu ihren Aufgaben im Bad befragt hat.
Das leinehertz-Team hatte auch die Besucher befragt und immer wieder zu hören be- kommen, wie toll und attraktiv das Freibad gerade für Kinder und Jugendliche sei. Die tollen gerade zu Hauf im frischen Wasser. Für sie haue das Radioteam einen "Arschbomben- und Rutschen-Wettbewerb veranstaltet.
Nach der gelungenen Premiere mit dem mobilen Studio wird dieses bereits in wenigen Wochen beim Afrika-Markt in Steinhude erneut zum Einsatz kommen.
leinehertz Bürgerradio
Interview bei strahlender Sonne am mobilen Studio von Leinehertz 106,5: Leiter Henning Lühr (Mitte) interviewt Jörg Kendziorra (li.) und Thomas Deike (re).   Foto: Hake




PlatzPlatzPlatz
Neustädter Zeitung: Mi., 10.07.2013, S. 11 "Neustadt-Info"
"Wir sind so froh,
dass wir das Freibad haben"
Freibadverein freut sich über Andrang der Badegäste
Freibad 2013
Freibad 2013
Abkühlung ist gefragt in diesen Tagen - und das Freibad hat viel davon zu bieten.
Die Freibadvereinsvorsitzende Rosemarie Lindenberg (li.) freut sich über jede Unterstützung, Badeaufsicht Merle Tronnier hat die vielen Badegäste stets im Auge.

Lisa, Antonia und Svenja (v.li. unten) nutzen das Freibad vor allem zum Sonnenbaden und um Leute zu treffen.   Fotos: Gade-Schniete
Neustadt (dgs). Hochstimmung im Freibad an der Suttorfer Straße: Sommerferien und die Sonne scheint aus allen Knopf- löchern. Über 500 Besucher zählte das Freibad-Team an jedem der letzten heißen Tage, damit liegen die Besucherzahlen schon jetzt höher als im Vorjahr.
"Wir sind so froh, dass wir das Freibad haben", sagt Bärbel Repenning, die mit ihren Enkeln da ist. Und auch Rosemarie Lin- denberg, Vorsitzende des Frei- badvereins, schaut zufrieden auf die vielen fröhlich plantschenden Badegäste: "Noch nie war im Bad


Freibad 2013 Luca (li.) und Jannis sind in den Ferien zu Hause, da ist das Freibad eine will- kommene Abwechslung.
Freibad 2013
so viel in Ordnung wie in dieser Saison", erklärt sie stolz mit Blick auf ihr ehrenamtlich arbeitendes Team. Die Pumpen sind gewartet und sogar die Massagedüsen in den Becken funktionieren wieder. Dazu erleichtert der neue Kassen- automat, gerade bei diesem Ansturm, die Arbeit enorm. In den Sommerferien hat das Bad täglich von 7 bis 20 Uhr geöffnet. "Viele Kinder verbringen den ganzen Tag hier", berichtet Lindenberg, "Wir sind hier so eine Art Ersatz-Hort",
schmunzelt sie. Sie kennt fast alle mit Namen, spätestens dann, wenn sie vor dem Kiosk stehen, um sich mit Pommes oder Eis für die nächste Rutschpartie zu stärken. Das Freibad bietet auch Schwimmkurse in den Ferien an. "Es sind noch Plätze frei", sagt Lin- denberg. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 05032/939707 möglich. "Auch für die Bade- aufsicht und im Kiosk können wir noch Unterstützung gebrauchen", so Lindenberg weiter.




PlatzPlatzPlatz
Neustädter Zeitung: Mi., 15.05.2013, S. 3 "Neustadt-Info"
Zum Saisonstart locken
Strandkörbe mehr als die Becken
Saisonstart 2013
Neustadt (os). Badegäste können künftig bequem die Wassernähe genießen - auch wenn die Tempe- raturen ein langes Verweilen im kühlen Nass eher nicht nahe legen. Zum Saisonstart übergab Spar- kassen-Filialleiter Paulo Alexandre Oliveira mit seinem Töchterchen
Mia (sitzend) zwei Strandkörbe an Freibadvereinschefin Rosemarie Lindenberg (re.). Deren Nichte Gilian nahm auch gleich mit Platz - und findet die Strandkörbe super.
Zum Saisonstart an der Suttorfer Straße ist bis auf wenige Kleinig- keiten alles fertig geworden, dafür
haben "leider wenige Aktivisten" viel getan. "Es war harte Arbeit", so Lindenberg. Becken, Rutsche, Wildwasserkanal und Massage- düsen laufen wieder rund, jetzt braucht es nur ein paar Grad mehr für den Badegenuss.
Foto: Seitz




PlatzPlatzPlatz
Neustädter Zeitung: Mi., 27.03.2013, S. 3 "Neustadt-Info"
Freibadverein: Der Vorstand
bleibt - viel Arbeit auch
Neustadt (dgs). Allen Unkenrufen zum Trotz: Der Förderverein des Freibades an der Suttorfer Straße blickt auf ein "relativ gutes Jahr 2012" zurück, wie es die Vor- sitzende Rosemarie Lindenberg formuliert. Die Besucherzahlen haben sich in der vergangenen Saison mehr als verdoppelt und auch, was die Instandhaltung des Bades betrifft, sehen sich die Mitglieder auf einem guten Weg - auch wenn die Zahl der tatkräf- tigen Unterstützer nach wie vor gering ist. Als Eröffnungstermin ist der 11. Mai vorgesehen. Die Eintrittspreise werden nicht er- höht.
Unerwartet reibungslos verliefen die anstehenden Vorstandswahlen, auch wenn nicht einmal 20 der über 200 Mitglieder erschienen waren. Mit Rosemarie Lindenberg und Britta Eichler stellten sich die Vorsitzende und ihre Stellver- treterin für weitere zwei Jahre zur Verfügung. Nicht so Finanzwartin Inge Babst, ihr Amt übernimmt Else Rüstig. Als weiteren stellver- tretenden Vorsitzenden wählte die Versammlung Per Beck. Rech- nungsprüfer sind Roland Heres und Inge Babst.
Auf den Vorstand wartet von Mai bis September wieder viel Arbeit. Die Gitter um die Schwimmbecken müssen erneuert und die Pumpen gewartet werden. Insgesamt hat der Verein für das laufende Jahr Investitionen von 24.000
Mitgliederversammlung 2013
Mit einem Blumenstrauß bedankt sich die Vorsitzende des Freibad- Fördervereins, Rosemarie Lindenberg (re), bei Finanzwartin Inge Babst für ihren Einsatz.   Foto: Gade-Schniete
Euro vorgesehen. Pünktlich zum Saisonbeginn soll auch der neue Kassenautomat da sein. "Für uns bedeutet das eine erhebliche Arbeitserleichterung, denn wenn der Ansturm groß ist, können wir nicht Eintrittsgelder kassieren, sondern müssen die Badegäste im Wasser beaufsichtigen", macht Rosemarie Lindenberg deutlich.
Um das Minus in der Kasse weiter zu mindern, will der Verein verstärkt Werbeflächen im Bad
anbieten. Erste Gespräche mit interessierten Kunden sind bereits geführt, weitere Interessenten können sich beim Förderverein melden unter der E-Mail-Adresse Freibad@Freibad-Neustadt.de melden. Mit Thomas Deike und Jörg Kendziorra sind zwei be- währte Badeaufsichten bereits vorhanden, zusätzliche DLRG- Kräfte kommen dazu. Auch für den Kiosk-Betrieb sucht der Verein noch Unterstützung.

Rosemarie Lindenberg
Fritz-Blume-Weg 19
31535 Neustadt
Info@Freibad-Neustadt.de
Freibadverein Neustadt/Rbge. e.V.
EINLADUNG ZUR MITGLIEDERVERSAMMLUNG
des Freibadvereins Neustadt e.V.
am Montag, dem 25. März 2013 um 19:00 Uhr
im TSV-Clubheim, 31535 Neustadt, Lindenstr. 50
Neustadt, 28.02.2013
TAGESORDNUNG :
     1) Begrüßung
     2) Feststellung der Beschlussfähigkeit
     3) Bericht des Geschäftsführenden Vorstandes
     4) Saison 2012
     5) Bericht der Rechnungsprüfer
     6) Entlastung des Geschäftsführenden Vorstandes
     7) Wahlen
         a. 1. Vorsitzende(r)
         b. 1. Stellvertr. Vorsitzende(r)
         c. 2. Stellvertr. Vorsitzende(r)
         d. Finanzwart
         e. Rechnungsprüfer
     8) Beschlussfassung über den Haushaltsplan 2013
     9) Verschiedenes
Mit freundlichen Grüßen
Rosemarie Lindenberg
1. Vorsitzende
PDF-DateiEinladung
runterladen
zum Speichern:
rechte Mausetaste -->
Ziel speichern unter ...
AcrobatReaderzum     Betrachten     und
Drucken von PDF-Dateien



© Freibad-Verein Neustadt/Rbge. e.V.