geändert: 15.09.2012 [Start]

Freibad Neustadt
Nachrichten, Presse, Neuigkeiten 2012

Das war: 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004

Das war 2012 ...

PlatzPlatzPlatz
Neustädter Zeitung: Sa., 15.09.2012, S. 6 "Neustadt-Info"
"Die wissen gar nicht,
wie schön es hier ist"
Frühschwimmer verabschieden sich mit Frühstück
Saisonende 2012
Von der nächsten Woche an geht es wieder ins Hallenbad: Frühschwimmer lassen mit einem Frühstück die Freibadsaison ausklingen.   Foto: Gade-Schniete
Neustadt (dgs). Die wissen gar nicht, wie schön es hier ist", erteilt Gertraud Stünkel allen Speku- lationen über eine Schließung des Freibades an der Suttorfer Straße eine deutliche Absage. Schon seit Jahren gehört die 82-Jährige zur aktiven Frühschwimmer-Riege, die hier ihre Bahnen schwimmt. "Das ist morgens einfach eine beson- dere Atmosphäre, ein Stück Freiheit", pflichtet ihr eine Mit- schwimmerin bei.
Zufrieden mit der Badesaison ist
auch Rosemarie Lindenberg, Vor- sitzende des Freibadvereins. Mehr als 12.500 Badegäste sind es doch noch geworden, nachdem die Sai- son gut anfing, dann aber im Juni eine Schlechtwetter-Periode für einen Einbruch sorgte. "Für das nächste Jahr wünsche ich mir durchgängig schönes Wetter", er- klärt Lindenberg und macht damit deutlich, dass sie als Vorsitzende weitermachen wird. Mindestens zwei aktive Helfer seien dazuge- kommen, freut sie sich. Noch im
Sommer hatte Lindenberg beklagt, dass der Freibadverein zwar viele Mitglieder zählt, aber nur wenige davon aktiv mithelfen Pünktlich zur nächsten Saison soll endlich auch wieder ein Kassenautomat in- stalliert werden.
Am Wochenende öffnet das Freibad das letzte Mal seine Pforten. In jedem Fall von 9 bis 11 und von 17 bis 19 Uhr. "Und wenn es schön ist, haben wir auch durchgängig geöffnet", verspricht Rosemarie Lindenberg.




PlatzPlatzPlatz
Neustädter Zeitung: Mi., 08.08.2012, S. 5 "Neustadt-Info"
Spiel und Spaß beim
Sommerfest im Freibad
Sommerfest 2012
Wassersport mal anders: Unter Anleitung von Ylvi-Marie Rohrßen (li.) macht den Badegästen "Aqua Zumba Spaß.   Fotos: Hake
Neustadt (ha). Schatzsuche, Wettschwimmen und -rutschen, Beachvolleyball: Mit einem bun- ten Programm für die Besucher haben die Mitglieder des Freibad- vereins das 25-jährige Bestehen des Bades als Sommerfest gefeiert.
Leider spielte das Wetter zumin- dest am Vormittag nicht so recht mit Die Veranstalter hatten je- doch mit überdachten oder "be- schirmten" Tischen dafür gesorgt, dass sich alle wohl fühlen kon- nten. Die Sonnenstrahlen am Nachmittag lockten dann doch noch rund 100 Besucher in das Spaßbad. Gerade die jungen Be- sucher hatten im beheizten Schwimmbecken ihren Spaß. Besonders das "Aqua Zumba mit Planschen, Stretchen und Twisten war ein Höhepunkt am Nach- mittag. Das soll für den Rest der Freibadesaison regelmäßig ange- boten werden. Bereits am Freitag, ab 18.30 Uhr, wird Ylvi-Marie Rohrßen wieder die Übungen vormachen. Gut gefüllt war die Starterliste mit 47 Teilnehmern beim Wettrutschen.
Auf der Wasserrutsche stellte Peer Beck mit 8,85 Sekunden
einen neuen Bahnrekord auf.
Weil er aber außerhalb der Wert- ung startete, bekam in der Klasse über 14 Jahre Dennis Ewert den Pokal. Bei den Teilnehmern bis 14 Jahre nahm Victorian Schwarz die Trophäe entgegen.
Beim Staffelschwimmen waren Sahin Erdogan, Dustin Strecker Lea-Sophie lsea aus Suttorf und Kira-Marie Löbel aus Helstorf die schnellsten Schwimmer.
Beim Beachvolleyball entschieden Tristan Berndt und Fynn Fabritz das Turnier für sich. Auch sie er- hielten wie die Staffelschwimmer einen Pokal als Erinnerung.
Zur abschließenden Siegerehrung zeigte sich Rosemarie Lindenberg zufrieden mit dem Sommerfest und freute sich über die vielen freiwilligen Helfer, die zum Ge- lingen des Festes beigetragen ha- ben.
Sommerfest 2012
Siegerehrung für die Staffelschwimmer Rosemarie Lindenberg (li.) und Peer Beck (re.) vom Vorstand des Freibadvereins überreichen den Pokal an Lea-Sophie lsea, Kira-Marie Löbel, Dustin Strecker und Sahin Erdogan.   Fotos: Hake




PlatzPlatzPlatz
Neustädter Zeitung: Mi., 25.07.2012, S. 1
Endlich Sommer: So sieht
richtiges Freibadwetter aus
Freibad-Wetter 2012
Neustadt (ha). Jetzt ist endlich Sommer, und lange mussten die Neustädter darauf warten. Pünkt- lich mit Beginn der Sommerferien lässt sich die Sonne blicken und lockt mit warmen Temperaturen zum Freibadspaß. "Das Wetter ist phantastisch und das können wir gut gebrauchen", sagt Rosemarie Lindenberg, die Vorsitzende vom Freibadverein. Die hat zwar im Moment alle Hände voll zu tun, muss den Andrang am Kiosk bewältigen und nebenher laufen für sie die Vorbereitungen für das große Sommer- und Jubiläums-
fest, welches am Samstag, 4. August, im Freibad stattfinden wird. Dafür wünschen sich die Or- ganisatoren ebenso schönes Wetter und solche Besucher- zahlen, wie in diesen Tagen. Heute Morgen haben wir die "Viertausender Marke" geknackt", sagt Jörg Kendziorra, der am Dienstagmorgen unangemeldeten Besuch vom Gesundheitsamt im Bad hatte. Die umfangreichen Kontrollen sind ohne Beanstan- dungen geblieben. Bis zur Schließ- ung am Abend waren noch weitere Besucher ins Bad ge-
strömt, das einen solchen Zu- spruch nur in der Woche vor Pfingsten mit 2.500 Gästen erlebte. Danach waren acht Wo- chen Flaute, bis jetzt die Sonne dem Freibadverein endlich wieder viele Besucher bescherte.
Ab ins Freibad und abgetaucht ins kühle Nass: Die Neustädter vergnügen sich bei diesen Tem- peraturen am liebsten im und am Wasser. Merle Tronnier (re.) vom Team Freibad passt auf, dass bei den Freudensprüngen in das Was- ser nichts passiert.   Foto: Hake





PlatzPlatzPlatz
Neustädter Zeitung: Mi., 16.05.2012, S. 6 "Neustadt-Info"
Bibbern statt Baden: Nur wenige
Kernstädter wagen sich ins Wasser
Wetter zeigt dem Freibadverein zum Saisonstart die kalte Schulter
Saisonstart 2012
Wer eine echte Wasserratte ist, der lässt sich auch von richtig kühlem Nass nicht schrecken: Die neun- jährige Luisa wagt sich trotz frischer 19 Grad Wassertemperatur ins Becken.   Foto: Kneipp
Neustadt (dk). Mit wenig einla- denden Bedingungen hatte auch der Freibadverein in der Kernstadt beim Anbaden am Samstag zu kämpfen.
Dabei hatten die Mitglieder dafür alles im Bad noch einmal "pico-bello" auf Vordermann gebracht. Aber bei zwölf Grad Außen- und 19 Grad Wassertemperatur wollte keine richtige Badelaune aufkom-
men. Und so kehrte der Großteil der wenigen Badewilligen unver- richteter Dinge wieder um, nur einige Mutige zogen doch ein paar Bahnen im wortwörtlich kühlen Nass.
Rosemarie Lindenberg, Vorsit- zende des Freibadvereins, nahm es zwangsweise gelassen, denn auch in den kommenden Tagen wird der Besucherstrom wohl
ausbleiben. Angesichts der wei- terhin zu erwartenden kühlen Temperaturen ist das Freibad in der Kernstadt morgens von 7 bis 9 Uhr sowie nachmittags vor- aussichtlich von 17 bis 19 Uhr geöffnet. Während dieser Zeiten können sich auch Interessierte für den Posten als Badeaufsicht mel- den. Hier braucht der Verein noch Unterstützung am Nachmittag.




PlatzPlatzPlatz
Neustädter Zeitung: Mi., 02.05.2012, S. 12 "Neustadt-Info"
Freibad öffnet am 12. Mai
Neustadt (dgs). Die Sanierungs- arbeiten im Freibad an der Suttor- fer Straße bringen immer wieder Unabwägbarkeiten mit sich. Die Fliesenausbesserungen an den Beckenköpfen dauern etwas län- ger, so dass der Freibadverein die Eröffnung des Bades auf Sonn- abend, 12. Mai, 9 Uhr verschieben muss. "Wir hoffen, dass bis dahin
alles fertig ist", erklärt die Vorsit- zende Rosemarie Lindenberg. Die Winterschäden seien nicht ganz so extrem wie im Vorjahr gewesen, berichtet sie. Dass das Bad ma- rode sei, sei aber kein Geheimnis. Erfreut zeigt sich Lindenberg über den neuen Anstrich der Becken- köpfe. "Jetzt sieht es nicht mehr so sehr nach Flickschusterei aus",
findet sie. Mit zwei Arbeitsein- sätzen haben die Vereinsmitglieder das Außengelände bereits auf Vordermann gebracht. Nach dem offiziellen Anbaden ist das Bad Montag bis Freitag von 7 bis 9 Uhr für Frühschwimmer sowie an- schließend von 14 bis 19 Uhr ge- öffnet, Samstag und Sonntag ist von 9 bis 19 Uhr geöffnet.
Freibad 2012




Neustädter Zeitung: Sa., 14.04.2012, S. 8 "Stellenmarkt"
Badeaufsicht 2012 gesucht




Neustädter Zeitung: Sa., 07.04.2012, S. 6 "Neustadt-Info"
Den Wintermief aus dem Freibad gefegt
Neustadt (ha). Die ersten Weichen für die Freibadsaison sind gestellt. Auf der Tafel am Eingang zum Bad war noch keine Zahl für die Wassertemperatur vermerkt. Die Mitglieder des Freibadvereins rückten auch nicht in Badehosen an. Dafür aber mit Gummistiefeln, Besen und Harken.
Am Samstag haben viele fleißige Helfer den "Wintermief" aus der Anlage vertrieben. "Trotz des unbeständigen Wetters sind viel mehr gekommen als sonst", freute sich die Vorsitzende vom Freibadverein, Rosemarie Lindenberg. Denn ohne die ehrenamtliche Tätigkeit der Mitglieder und Bürger könnte das Freibad nicht wie geplant am 5. Mai geöffnet werden.
"Den Winter über sammelt sich viel altes Laub und natürlich viel Schmutz an", sagte Lindenberg. Deshalb wurden am ersten Tag der Grünschnitt vorgenommen und die Beete in der Anlage hergerichtet. Zum Aufwärmen gab es in den Arbeitspausen heißen Kaffee. Den soll es auch zum nächsten Arbeitseinsatz geben. Der steht für Samstag, 14. April, ab 9 Uhr auf dem Plan. Freiwillige Helfer, auch wenn sie nicht dem Verein angehören, sind zu den Pflegearbeiten eingeladen.
Arbeitseinsatz 2012
Viele fleißige Helfer schneiden die Sträucher und bearbeiten die Beete in der Freibadanlage.
Foto: Hake




PlatzPlatzPlatz
Neustädter Zeitung: Sa., 17.03.2012, S. 5 "Neustadt-Info"
25 Jahre: Freibad feiert in
diesem Jahr Jubiläum
Neustadt (ha). Der Freibadverein hat Grund zum Jubeln, denn das Freibad besteht seit 25 Jahren und das soll im Sommer an zwei Tagen, am 4. und 5. August, mit einem bunten Programm gefeiert werden. Das hat die Vorsitzende Rosemarie Lindenberg in der Hauptversammlung des Vereins bekannt gegeben. Trotz Feierlaune hat der Vorstand auch Sorgen. Das Interesse der Vereinsmitglie- der, aber auch der Bürger, aktiv am Erhalt des Spaßbades mit- zuwirken, ist gering. Zur Haupt- versammlung waren nur sechs Mitglieder anwesend.
Mit Gertrud Stünkel gibt es eine Ausnahme und sie ist gutes Vor- bild, weil sie sich bei nahezu allen Aktionen einbringt. Rosemarie Lin- denberg überraschte sie deshalb während der Versammlung mit ei- nem Blumenstrauß als Anerken- nung und "Dankeschön".
"Die ehrenamtliche Beteiligung war und ist trotzdem mager", sagte die Vorsitzende auch mit Blick auf die vorbereitenden Arbeiten zur Bade- saison. Der erste Arbeitseinsatz beginnt am Samstag, 31. März, ab 9 Uhr und dafür werden viele hel- fende Hände gebraucht. Im ver- gangenen Jahr waren es von 200 Mitgliedern nicht einmal zehn Per- sonen, die geholfen hatten. Die Aktiven geben die Hoffnung nicht
Mitgliederversammlung 2012
Rosemarie Lindenberg (li.) überreicht Gertrud Stünkel einen Blumen- strauß als Anerkennung für ihre aktive Mitarbeit im Freibad.   Foto: Hake
auf und haben einen Antrag, für die Mitglieder einen Arbeitsdienst einzurichten, abgelehnt, weil sonst eine Austrittswelle die Folge sein könnte.
Für die kommende Freibadsaison hofft der Vorstand natürlich auf optimales Wetter und viele Besu- cher. Geplant ist, das Spaßbad am 5. Mai zu öffnen.
Trotz der schlechten Wetterlage im vergangenen Jahr, mit einem
deutlichen Rückgang der Besu- cherzahlen, hat der Freibadverein ein kleines Plus erwirtschaftet. Im für das Jahr 2012 genehmigten Haushalt sind Kosten für weitere laufende Reparaturarbeiten einge- plant.
Für die Erneuerung des Kassen- automaten wird der Vereinsvor- stand bei der Stadt einen Zuschuss beantragen, weil der vom Verein allein nicht finanziert werden kann.




Rosemarie Lindenberg
Fritz-Blume-Weg 19
31535 Neustadt
Tel.: 05032/65878
Info@Freibad-Neustadt.de
Freibadverein Neustadt/Rbge. e.V.
EINLADUNG ZUR MITGLIEDERVERSAMMLUNG
des Freibadvereins Neustadt e.V.
am Mittwoch, dem 14. März 2012 um 19:00 Uhr
im TSV-Clubheim, 31535 Neustadt, Lindenstr. 50
Neustadt, 28.02.2012
TAGESORDNUNG :
     1) Begrüßung
     2) Feststellung der Beschlussfähigkeit
     3) Rückblick Saison 2011
     4) Bericht der Rechnungsprüfer
     5) Entlastung des Geschäftsführenden Vorstandes
     6) Vorschau 2012 (Aktionen, Jubiläum, Arbeitseinsätze, etc.)
     7) Beschlussfassung über den Haushaltsplan 2012
     8) Satzungsänderungen "Aufwandsentschädigung"
     9) Verschiedenes
Mit freundlichen Grüßen
Rosemarie Lindenberg
1. Vorsitzende
PDF-DateiEinladung
runterladen
zum Speichern:
rechte Mausetaste -->
Ziel speichern unter ...
AcrobatReaderzum     Betrachten     und
Drucken von PDF-Dateien



© Freibad-Verein Neustadt/Rbge. e.V.